Warum macht man eine Eiweißentfernung bei Kontaktlinsen?

Eiweiße oder auch Proteine* genannt, befinden sich bei jedem Menschen in der Tränenflüssigkeit.

Sie haben die ungünstige Eigenschaft, sich in der Kontaktlinse festzusetzen und damit die Sauerstoffdurchlässigkeit der Kontaktlinse zu reduzieren und somit auch den Nährstofftransport ans Auge zu behindern.

Je nach Linsentyp ist die Sauerstoffdurchlässigkeit, nach sechs Tagen Linsentragen mit täglicher Standardreinigung, auf ca. 30 % der Durchlässigkeit einer neuen Linse abgesunken.

Kombilösungen mit einem Eiweißentfernungskomplex sind besser als solche ohne diesen Wirkstoff, erfüllen die tatsächliche Entfernung der Eiweiße aber nur unzureichend.

Dies liegt in der Natur der Sache.

Sprechblase_2_weiss.png

"So'n bisschen Eiweiß

juckt mich nich..!"

"Bin ganz

gut drauf heute"

Sprechblase_2_weiss.png

"Jetzt wird's stickig"

1. Tag

"Irgendwie krieg'
ich schlecht Luft!"

2. Tag

3. Tag

4. Tag

Da die Kombilösungen zum Aufbewahren und zum Abspülen der Linse benutzt werden, gelangen sie beim Aufsetzen über die Kontaktlinse direkt ans Auge. Der Bestandteil in der Lösung, der zur Entfernung der Proteine zuständig ist, darf also nur eine sehr geringe Konzentration haben. Andernfalls würde die Linse beim Aufsetzen sehr unangenehm sein und das Auge reizen.


Eine separate Eiweißentfernung einmal wöchentlich ist daher für alle Kontaktlinsen sinnvoll:
Sie schadet keinem Auge und auch keinem Linsentyp.

Die Anwendung ist denkbar einfach und erfordert weder Zeit noch hohe Kosten.
Es wird einfach einmal wöchentlich eine Eiweißentfernungstablette über Nacht mit in den Linsenbehälter gelegt. In der Nacht werden, wie durch Zauberhand alle, Proteine entfernt.

Sprechblase_2_weiss_edited.png
Sprechblase_2_weiss.png

"Verdammt,

ich brauch'

Sauerstoff"

"OHRENS

Eiweisentferner

Linsen, die atmen.

Augen, die aufatmen"

5. Tag

6. Tag

7. Tag

Proteinentfernung_220221_Tag6.png

"Gib mir endlich meine Pille"

Am nächsten Morgen wird die Linse, um eventuelle Rückstände des Reinigungsprozesses vollständig zu entfernen, mechanisch in der Handfläche oder zwischen den Fingerkuppen mit einigen Tropfen frischer Kombilösung abgerieben. Danach noch einmal sorgfältig mit Kombilösung abspülen. Das ist alles.


Jetzt haben Sie wieder ein Linse die ausreichend Sauerstoff ans Auge lässt und den Stoffwechsel des Auges deutlich weniger beeinflusst.

Ihre Augen werden es Ihnen danken und die Linsen verträgliche und komfortable Wegbegleiter sein.

Um Ihnen die Notwendigkeit einer Proteinentfernung noch etwas deutlicher zu machen, sehen Sie sich auch unsere kleine Schmunzelerklärung „Linsengrinsen“ an.

* Proteine: Def. Makromoleküle, die aus verschiedenen Aminosäuren zusammengesetzt sind. Proteine gehören zu den wichtigsten Baustoffen des gesamten Stoffwechsels. In dieser Infobroschüre werden die Eiweiße bildhaft als hartnäckige Tintenfischchen beschrieben. Damit soll nachhaltig deutlich werden, wie die Kontaktlinse verschmutzt und dass es eine gesundheitliche Notwendigkeit ist, Eiweiße immer gründlich zu entfernen.