Gleitsichtbrillen: Gut sehen in jeder Entfernung

Für viele Menschen ab 40 gehören Gleitsichtbrillen zu den besten Erfindungen der letzten Jahrzehnte. Denn ab diesem Alter lässt bei vielen die Fähigkeit nach, auch in der Nähe gut zu sehen. Das Lesen wird schwierig, im Alltag entstehen Unsicherheiten (das „Kleingedruckte“ wird unlesbar) und in vielen Berufen stört die verringerte Sehfähigkeit erheblich. 

Bereits 1959 wurde in Frankreich das erste Gleitsichtglas entwickelt, allerdings dauerte es noch einige Jahre, bis die ersten Gleitsichtgläser auf den Brillenmarkt kamen. Moderne Gleitsichtgläser werden individuell konfiguriert, sodass sie die Sehprobleme jedes Einzelnen optimal korrigieren.

Was ist eigentlich eine Gleitsichtbrille?

GleitsichtbrilleDie Gläser der Gleitsichtbrille werden mit verschiedenen Brechwerten hergestellt. Dadurch entstehen drei Sichtfelder, die gutes Sehen in verschiedenen Entfernungen ermöglichen:

  • obere Zone für große Entfernungen (von 2m bis in die Ferne)
  • mittlere Zonen für Entfernungen von ca. 50 – 150 cm
  • untere Zone des Glases für die Nahsicht (30 - 40 cm) 

Wir gleiten bei unseren Blickbewegungen in verschiedene Entfernungen durch die Zonen des Glases – daher der Name „Gleitsichtglas“.

Gleitsichtgläser werden im Gegensatz zu Bi- oder Trifokalgläsern mit gleitenden Übergängen geschliffen. So entstehen keine „Bildsprünge“ beim Sehen, sondern das Auge sucht sich den jeweils besten Sehbereich ganz automatisch aus. Gleitsichtbrillen sind für ein Gegenüber nicht als solche zu erkennen, sie wirken jugendlicher und eleganter als die früheren Bifokalbrillen.

In Einzelfällen gelingt der Übergang von der Einstärkenbrille zur Gleitsichtbrille nicht sofort. Einige Kunden müssen sich erst an die neue Situation gewöhnen. Hier gilt: Je eher man mit der Gleitsichtbrille anfängt, desto einfacher ist die Eingewöhnung. Viele unserer Kunden können sich allerdings nach kürzester Zeit ein Leben ohne Gleitsichtbrille gar nicht mehr vorstellen. 

Preise für Gleitsichtgläser

Die Kosten für Gleitsichtgläser variieren stark, von daher ist eine eindeutige Aussage schwierig. Die Kosten hängen von einigen Bedingungen ab, wie z. B. der Größe der Sichtbereiche, der Dicke der Gläser und von individuell gewünschten Details. Am besten sprechen Sie mit uns und wir machen Ihnen ein Angebot für Ihre Gleitsichtbrille einschließlich der passenden Gläser. 

Die Alternative zur Gleitsichtbrille sind Gleitsichtkontaktlinsen. Wie das funktioniert und was Ohren Der Augenoptiker für Sie tun kann lesen Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

Ohren Der Augenoptiker GmbH

Giemesstr. 1
41564 Kaarst

Telefon 02131 796 233
Fax 02131 796 255

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Samstag 9.30 bis 14.00 Uhr


© 1992 - 2017 - Ohren - Der Augenoptiker | ohneohrenkeinebrille.de